WARUM BENUTZEN PRAMIPEXOLE? SOLLTEN SIE FÜR PROLAKTIN SORGEN? WAS ZUM TEUFEL IST PROLAKTIN?

1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Oft als das Laktationshormon bezeichnet. Prolaktin ist verantwortlich für die Produktion von Muttermilch bei stillenden Müttern und spielt auch eine wichtige Rolle für das Wachstum und die Entwicklung der Brustdrüsen. Es hat Einfluss auf viele Funktionen. Wenn die Diskussion über Steroid auftaucht, sind die meisten auf ihre Rolle beim Aufbau von Drüsengewebe in der Brust, als Gyno und Laktation bekannt, gezogen. Es kann auch die Lagerung von Körperfettzellen durch die Erhöhung der Produktion von Lipoprotein-Lipase (LPL) fördern. Lipoprotein-Lipase spielt eine große Rolle im Energiestoffwechsel durch die Hydrolyse von Triglyceriden aus zirkulierenden Plasma-Chylomikronen. Je höhere LPL-Spiegel, desto wahrscheinlicher ist es, Körperfett zu akkumulieren. Prolaktin wurde auch gezeigt, die Östrogenrezeptorkonzentration im Brustgewebe zu erhöhen. Die Ergebnisse können eine höhere Empfindlichkeit gegenüber zirkulierenden Östrogenen sein und dazu führen, dass ein Individuum anfälliger für Gynäkomastie und andere östrogene Nebenwirkungen wird.

Das Erhalten der Prolaktin-Spiegel unter Kontrolle scheint wichtig zu sein, doch viele betrachten es nicht so durch den Mangel an Gesprächen. Pramipexol ist ein Anti-Prolaktin-Medikament, das arbeitet, um die Aktivität von Dopamin im Gehirn nachzuahmen. Dopamin ist ein neurotransmitter chemischer Bote zwischen den Nervenzellen im Gehirn. Wenn die Spiegel dieses Neurotransmitters normal sind, funktioniert der Körper richtig, aber wenn die Spiegel unausgewogen werden, können sich ernsthafte Probleme entwickeln, wie z.B. Parkinson oder Restless Leg Syndrom (Syndrom der ruhelosen Beine). Dopamin arbeitet, um Prolaktinspiegel zu reduzieren, indem es an D3-Rezeptoren anhebt, die die Produktion von Prolaktin durch Lactotrophe hemmen (Lactotrophen sind Prolaktin produzierende Zellen, die sich in der Hypophyse befinden). Pramipexol arbeitet durch den gleichen Mechanismus, um den Körper in das Denken zu bringen, dass Dopaminspiegel hoch sind, was zu einer Reduktion oder Abschaltung seiner Produktion von Prolaktin in Abhängigkeit von der verabreichten Dosierung führt.

Einige der Dinge, von denen bekannt ist, dass sie Prolaktinspiegel erhöhen, sind: Trenbolon, Nandrolon, Ghrp-6, Ghrp-2, GH und sogar Anavar wurde gesehen, um dies zu tun. Zusätzlich zu den bekannten Aromatase-Inhibitoren Arimidex und Aromasin kann die Betreuung von Östrogen möglicherweise auf die Verwendung von Pramipexol für Prolaktin verzweigt werden.

Die Anzeichen und Symptome variieren und sind frustrierend, da sie einige andere mögliche Schuldige nachahmen.

Diese können alle miteinander verknüpft werden, da sie sich gegenseitig verursachen, oder in der Regel notiert, wenn man einen hat, oft können Sie viele haben: Niedrige Libido, ED, geschwollene oder empfindliche Brustwarzen, Brustwarzen-Entlastung, Müdigkeit, Depression und erhöhte Sympathie und Weinen über die dümmsten Dinge.

Bei der Betrachtung der Hilfe von Pramipexol gibt es häufige Nebenwirkungen, die Müdigkeit und Übelkeit einschließen. Was die Dosierung betrifft; mit einer kürzeren Halbwertszeit, würde es eine tägliche Dosierung erfordern, um ziemlich gleichmäßige Konzentrationen des Medikaments im Blutkreislauf aufrechtzuerhalten. Eine normale Dosis von ¼ bis ½ bis 1 mg / Tag ist üblich und sollte bis zur Minimierung von Nebenwirkungen aufgearbeitet werden. Mit jedem Produkt sollte das Ziel sein, die geringste Menge zu verwenden, um die besten Ergebnisse zu erzielen, während der Minimierung von Nebenwirkungen.

Premium Joomla Templates